Richtlinien

der deutschen Markt- und Sozialforschungsbranche

Freiwillige Selbstregulierung der Marktforschung

Im Folgenden finden Sie die Richtlinien der deutschen Markt- und Sozialforschungsbranche. Diese wurden von den vier Branchenverbänden ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V., Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI), BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. und Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) erarbeitet und heruasgegeben. Sie gehen über das gesetzliche Mindestmaß hinaus und stellen somit eine freiwillige Selbstregulierung dar.

Richtlinie für die Aufzeichnung und Beobachtung von Gruppendiskussionen und qualitativen Einzelinterviews

Richtlinie für den Einsatz von Mystery Research in der Markt- und Sozialforschung

Richtlinie für die Befragung von Ärzten zwecks Markt- und Sozialforschung

Richtlinie für telefonische Befragung

Ergänzung der Richtlinie für telefonische Befragung zum Anzeigen der Rufnummer

Richtlinie für die Befragung von Minderjährigen

Richtlinie für die Veröffentlichung von Ergebnissen der Wahlforschung

Richtlinie zum Umgang mit Adressen in der Markt- und Sozialforschung

Richtlinie zum Umgang mit Datenbanken in der Markt- und Sozialforschung

Richtlinie für Online-Befragungen

Richtlinie für den Einsatz von Datentreuhändern in der Markt- und Sozialforschung

Richtlinie für die Untersuchungen in den und mittels der Sozialen Medien

 

DruckenE-Mail

Suche