Wir bilden aus

Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. Ausbildung FAMSIn der Markt- und Sozialforschung wird seit vielen Jahren in vielen verschiedenen Berufsbildern ausgebildet, vom Fachinformatiker/in bis hin zu Bürokaufleuten. 

Doch seit 2006 gibt es einen eigenen Ausbildungsberuf für die Markt- und Sozialforschung – den Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung, kurz FAMS.

Der Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung wurde in der Sendereihe „Ich mach`s!“  des Fernsehprogramms BR alpha vorgestellt:

FAMS Video (Lange Version ~15 Minuten)

FAMS Video (Kurze Version ~5 Minuten)

 

Was macht ein FAMS?

Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung:

  • planen, organisieren und steuern die Durchführung von Forschungsprojekten im Rahmen von Projektvorgaben.
  • wenden Methoden, Erhebungstechniken und Untersuchungsarten der Marktforschung an und beschaffen Daten, die sie anschließend durch erlernte Techniken und Verfahren auswerten.
  • wirken an der Konzeption von Fragebogen / Gesprächsleitfäden und bei Auswahl, Schulung und Einsatz von Interviewern mit.
  • bereiten Daten auf, codieren diese und führen Plausibilitätsprüfungen durch.

Bei der Arbeit werden häufig Informations- und Kommunikationssysteme verwendet, mit denen u. a. Untersuchungsberichte oder Präsentationen vorbereitet werden, oftmals auch in einer Fremdsprache.

Wie wird ausgebildet?

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass die Ausbildung für Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung sowohl im Unternehmen als auch in der Berufsschule statt findet.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Grundsätzlich 3 Jahre. Diese kann aber, je nach Vorbildung und Leistungen, auf 2,5 bzw. 2 Jahre verkürzt werden.

Welche Qualifikationen werden benötigt?

Für die Ausbildung zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung wird das Abitur / Fachabitur oder ein sehr guter Realschulabschluss vorausgesetzt.

Wo befinden sich die Berufsschulen für die FAMS?

Die Berufsschulstandorte sind in:

Berlin – Oberstufenzentrum Handel 1 
http://www.oszhdl.be.schule.de/
Düsseldorf – Max-Weber-Berufskolleg 
http://www.max-weber-berufskolleg.de/
Frankfurt – Stauffenbergschule
http://www.stauffenbergschule-frankfurt.de/
Hamburg – Berufliche Medienschule Hamburg 
http://www.medienschule-hamburg-wandsbek.de/
Köln – Joseph-DuMont-Berufskolleg
http://www.jdbk.de/
Nürnberg – Städtische Berufsschule 4 Nürnberg

http://nuernberg.de/internet/berufsschule_4/

Wo finde ich die Betriebe, die diesen Beruf ausbilden?

Ausbildungsbetriebe finden Sie über Ihre örtliche Industrie- und Handelskammer 
(http://www.dihk.de/) oder die Bundesagentur für Arbeit (http://www.arbeitsagentur.de/).

DruckenE-Mail

Suche