Tour der Marktforschung 2014

Seit 2011 informiert die Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. bei öffentlichen Veranstaltungen über die über die strengen Datenschutzrichtlinien sowie den Inhalt und Zweck von Markt- und Sozialforschung. So wird das Vertrauen der Bürger in die Markt- und Sozialforschung gestärkt. Dem Bürger wird dabei gezeigt, dass Markt- und Sozialforschung seriöse Forschung ist, die eine wichtige Aufgabe  für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erfüllt und dabei auch für jeden Bürger direkten Nutzen bringt. So soll die Bereitschaft zur Teilnahme an Umfragen gestärkt und erhöht werden
Zu diesem Zweck führt die Initiative für Markt- und Sozialforschung seit 2011 den Tag der Marktforschung durch, der 2014 erstmals vom bundeseinheitlichen Tag zur bundesweiten Tour der Marktforschung wurde.

Berlin: 19. Mai 2014

Die Tour der Marktforschung startete im Rahmen des BVM-Kongresses in Berlin. Hier wurde eine repräsentative Studie zum Thema Vertrauen in Datenschutz bei verschiedenen Einrichtungen und Institutionen vorgestellt. Während die Bevölkerung der Polizei sowie verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitsbranche in Sachen Datenschutz großes Vertrauen schenkt, schneiden soziale Medien  sowie ausländische Geheimdienste sehr schlecht ab. Das Vertrauen in Marktforschungsinstitute liegt, trotz der sehr strengen und über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehenden Datenschutzbestimmungen, mit gut 40 Prozent knapp unter dem Durchschnitt. Daran zeigt sich der Informationsbedarf der Bürger.

 

Nürnberg: 7. Juni 2014

Am Tag der Marktforschung in Nürnberg war die Eisverkostung bei 35° C sicherlich eines der Highlights. Passend zum Auftakt der Fußball-WM konnten die Nürnberger zeigen, dass Alter in Sachen Treffsicherheit beim Torwandschießen keinen Unterschied macht. Nachdem alle Teilnehmer einen Fußball geschenkt bekommen hatten, konnten sie sich von der Funktionsweise eines Emoscans, eines Computers zur Erfassung von Gefühlen, überzeugen. Begleitet wurde der Tourstopp in Nürnberg von der Veröffentlichung einer Studie über die Einstellung der Bürger zu aktuellen Diskussionsthemen in und um Nürnberg – Marktforschung zum Anfassen!

 

Bielefeld: 23. – 27. Juni 2014 und 27. September

Vom 23. Bis 27. September informierten die Bielefelder Marktforscher zusammen mit regionalen Medienpartnern rund um das Thema Markt- und Sozialforschung. Als konkretes Beispiel wurde eine lokale Studie zu Wohlfühlfaktoren veröffentlicht. Marktforschung zum Anfassen gab es am 27. September: Hier hatten die Bielefelder, unter anderem, die Möglichkeit, Marktforschern persönlich Fragen zu stellen. Geleichzeitig waren die Bürger eingeladen, an einer Kuchenverkostung und -bewertung teilzunehmen sowie Interviewern bei einer Telefonumfragesimulation über die Schultern zu schauen. Dazu wurden ein Eye-Tracking-Tool, ein Instrument zur Analyse von Blickbewegungen und eine Car-Clinic-Simulation gezeigt. zu erleben. Interessierte Bürger konnten sich auch über weitere Themen wie Stichprobenziehung oder die Auswertung telefonischer Umfragen informieren.

 

Hannover: 5. Juli 2014

Mit einer Flyer- und Luftballonverteilaktion stellten die Hannoveraner Marktforscher der Bevölkerung ihre Branche vor. Zusätzlich zu den Aufgaben und Zielen der Markt- und Sozialforschung vermittelten sie auch deren Nutzen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Gleichzeitig wurde der Ausbildungsberuf des Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung vorgestellt, der den direkten Einstieg in die Branche ermöglicht.

 

Köln: 19. Juli 2014

Die Station der Tour der Marktforschung in Köln wurde anlässlich der „Kölner Lichter“, einer Großveranstaltung mit einem zu Musik abgefeuerten Hochfeuerwerk am Rhein mit über einer halben Million Besuchern, durchgeführt. Die Besucher konnten Fragen zur Markt- und Sozialforschung stellen. Zudem führte die Initiative Markt- und Sozialforschung in Kooperation mit dem Veranstalter eine Onlinebefragung zu dem Event durch, zu der die interessierten Besucher im Nachgang per E-Mail eingeladen wurden. So konnte den Besuchern der persönliche Nutzen der Markt- und Sozialforschung noch einmal verdeutlicht werden.

 

Hamburg: 26. Juli 2014

In Hamburg führte die Initiative Markt- und Sozialforschung im Rahmen eines Aktionswochenendes zur Tour der Marktforschung eine repräsentative Studie zur Olympiabewerbung der Stadt durch. Die Ergebnisse zeigten, dass zwar sehr viele Bürger (73 %) eine Bewerbung unterstützen, aber gleichzeitig ein großer Teil der Bevölkerung hohe Kosten für die Stadt fürchtet. Dieses Ergebnis führte zu einem großen Medienecho und löste bundesweit eine neue Debatte zum Thema Olympiabewerbung aus. Am Informationsstand der IMSF konnten die Hamburger verschiedene Instrumente der Marktforschung, wie beispielsweise einen Eye-Tracker und eine „Car-Clinic“, einen Versuchsaufbau der Autoindustrie zum Test von Prototypen, kennenlernen. Daneben fand eine Eisdegustation statt.

 

Stuttgart: 16. August 2014

Auch in Stuttgart wurden die Bürger über die strengen Datenschutzrichtlinien und die garantierte Anonymität der Markt- und Sozialforschung und den Nutzen der Forschungsergebnisse für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik informiert. Ebenso wurde der große Unterschied zwischen seriöser Markt- und Sozialforschung zu Direktmarketing und Verkauf betont.

 

Weimar: 13. September 2014

In Weimar standen interessierten Besuchern mehrere Stationen zur Wahl. Neben der „Hazel Quest – Erkennen Sie Nudossi?“, „Ask Dr. Q! - der Kartenleger mit Doktortitel“ gab es ein Quiz rund um bevölkerungsrepräsentative Fakten. Belohnt wurde die Teilnahme mit selbstgebackenem Kuchen und leckeren Getränken. Natürlich kamen auch Informationsgespräche über das Vertrauen der Bürger in Markt- und Sozialforschung nicht zu kurz.



Die Tour der Marktforschung 2014 ist als Weiterentwicklung des bisherigen Konzeptes ein voller Erfolg, wie Bernd Wachter und Daniel Förtsch im Interview mit marktforschung.de berichteten. Die Tour hat sich bereits in ihrem ersten Jahr mit acht Stationen und 20 beteiligten Instituten etabliert. Die Medienresonanz war beachtlich. Daher wird die Tour der Marktforschung 2015 wieder durchgeführt.

Wir danken unseren Unterstützern 2014:

Aproxima

Blauw Research

Forschungswerk

GfK SE

GfK Verein

imug

ipi Institute

Ipsos

m-s teststudios

PhoneResearch Field

Psyma Group

puls Marktforschung

QUOVADIS

rc research & consulting

respondi

Skopos

TNS Emnid

TNS Infratest

YouGov Deutschland

DruckenE-Mail

Suche