Tour der Marktforschung 2015

Rückblick 2015

Im Jahr 2015 fand die Tour der Marktforschung zum zweiten Mal statt. In Zusammenarbeit mit 14 Markt- und Sozialforschungsinstituten machte die Tour in 8 Städten Station.

 

Kickoff Köln

Im Rahmen der General Online Research Konferenz (GOR 15) veröffentlichte die Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. am 19. März 2015 eine deutschlandweit repräsentative Studie zum Thema „Bürger und Verbrauchernähe“.

Hier zeigte sich: Ost- und Westdeutsche Bundesbürger unterscheiden sich in ihrer Erwartung hinsichtlich Verbrauchernähe privatwirtschaftlicher Einrichtungennicht. Auch die subjektiv erlebte Bürgernähe gleicht sich im Osten uns Westen. Gleichzeitig gibt es bei öfentlichen Einrichtungen ein starkes Gefälle: Ostdeutsche Bundesbürger erwarten hier weniger - und werden dabei trotzdem häufiger enttäuscht.

 

Nürnberg

Am 4.Juli machte die Tour der Marktforschung in Nürnberg Station. Unter dem Motto „Woher wissen wir das?“ wurden die Nürnberger mit einer Reihe von Funfacts über die deutschen Bürger konfrontiert. Es gab eine Eisverkostung und man konnte einen Blickverlaufsmesser, einen sogenannten Eye-Tracker ausprobieren. Wer wollte, konnte seine Treffsicherheit an der Torwand unter Beweis stellen – und alle erfolgreichen Schützen wurden mit einem IMSF-Fußball belohnt.

In Kooperation mit Medienpartnern vor Ort, wurde im Vorfeld eine Studie mit Themen rund um die Stadt durchgeführt, deren Ergebnisse um den Aktionstag veröffentlicht wurden. So wurde den Nürnbergerinnen und Nürnbergern am konkreten Beispiel der Mehrwert von Markt- und Sozialforschung gezeigt.

 

Hannover

Der Tag der Marktforschung in Hannover fand am 1. August bei herrlichem Sommerwetter auf dem Kröpcke statt. Hier wurden den Bürgerinnen und Bürgern alle Fragen zu Markt- und Sozialforschung beantwortet. Als ein konkretes Beispiel für Umfrageergebnisse wurden den Hannoveranern aktuelle Ergebnisse zum Thema Freizeitgestaltung der Deutschen präsentiert. Die Ergebnisse sorgten dabei nicht selten für Verwunderung.

Daneben wurde in Hannover rund um den Ausbildungsberuf des Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung informiert - ein vergleichsweise junger Ausbildungsberuf, der den direkten Einstieg in die Branche ermöglicht.

 

Hamburg

Am 29. August machte die Tour der Marktforschung am Gerhart-Hauptmann-Platz in Hamburg Station. Die Eisdegustation war nicht nur aufgrund des hervorragenden Sommerwetters der Renner. Dabei konnten die Hanseaten eine Liveauswertung der Erhebung einsehen, die zwar das aktuelle Zwischenergebnis des Tests zeigte, aber natürlich keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Befragte zuließ.

Anhand von drei Werbeanzeigen konnten die Passanten einen Blickverlaufsmesser, den Eye-Tracker, ausprobieren. Auch in Hamburg informierte die IMSF über den Ausbildungsberuf des Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung und wie immer erfreuten sich auch die IMSF-Ballons großer Beliebtheit.

 

München

Anlässlich der Veranstaltung Münchner Nachtschwärmer, einer Kulturnacht, machte die Tour der Marktforschung am 11. September am Münchner Marienplatz halt. Der Event war bestens besucht und, genau wie der Infostand der Tour der Marktforschung, ein voller Erfolg.

In Kooperation mit den Veranstaltern wurde eine Umfrage zum Event durchgeführt. So konnten die Besucher erleben, wie Marktforschung als direktes Sprachrohr zwischen Veranstalter und Besucher fungiert. Dadurch können Verbesserungsvorschläge seitens der Gäste direkten Einfluss auf die Ausgestaltung der Veranstaltung haben, die Teilnahme an Marktforschungsumfragen hat also einen direkten Nutzen für jeden Beteiligten.

 

Weimar

Am 13. September gastierte die Tour der Marktforschung bei herrlichem spätsommerlichem Wetter auf dem Goetheplatz in Weimar.

Den Weimarern wurde in Form eines kleinen Quiz zwei aktuelle Ergebnisse zum Thema Freizeitgestaltung der Deutschen präsentiert. Hier sorgte beispielsweise die Erkenntnis, dass die Deutschen im Schnitt deutlich mehr Zeit vor dem Fernseher verbringen als vermutet nicht selten für Erstaunen. Auch die verschenkten Luftballons erwiesen sich nicht nur bei den Kindern als sehr beliebt.

 

Stuttgart

Zum Tourstopp in Stuttgart auf dem Kronprinzplatz am 24. Oktober wurden die Stuttgarterinnen und Stuttgarter passend zum Herbst dazu eingeladen, testweise an einer Apfelsaftblindverkostung teilzunehmen. Es trat ein heimischer Apfelsaft aus ökologischem Landbau gegen einen Apfelsaft vom Discounter an - das Ergebnis wusste teilweise durchaus zu überraschen.

Natürlich gab es keine richtigen oder falschen Antworten, bei einer derartigen Umfrage ist nur die subjektive Meinung wichtig. Auf diese Weise konnte jeder am konkreten Beispiel selbst erleben, was Markt- und Sozialforscher interessiert: nämlich ausschließlich die Meinung der Befragten sowie relevante sozioökonomische Informationen. Gleichzeitig bleiben dabei alle Befragten anonym und ihre Daten sind stets geschützt. Davon konnten sich die Schwaben bei einer Liveauswertung der Erhebung überzeugen, die keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Befragte zuließ.

 

Köln Karneval

Ein etwas anderer Tag der Marktforschung: So könnte man die letzte Station der Tour der Marktforschung im Jahr 2015 beschreiben, denn in der Karnevalshochburg Köln war es am 11.11. schon im Vorfeld klar, dass es nicht möglich sein würde, einen normalen Tourstopp einzulegen.

Markt- und Sozialforschung ist in Deutschland seriös und anonym, schützt die Daten der Verbraucher und hegt keine Verkaufsabsichten. Dennoch ging es am IMSF-Stand, der sich mitten in der Innenstadt über Laufkundschaft wahrlich nicht beklagen durfte, nicht immer ganz bierernst zu. Informationsgespräche mit Panzerknackern, Superhelden, Piloten, Biene Majas oder anderen Narren gehören sicherlich nicht zum Alltag der Tour der Marktforschung. Trotz der lockeren Atmosphäre wurden durchaus auch ernste inhaltliche Gespräche geführt, ebenso wurden zahlreiche Informationsbroschüren zur Marktforschung und zum Ausbildungsberuf FAMS verteilt.

 

An der Tour der Marktforschung 2015 waren folgende Markt- und Sozialforschungsinstitute beteiligt:

aproxima

Blauw Research

GfK

Gfk Verein

imug

ipi institute

IPSOS

ms Teststudio Nürnberg Herzog+Klein,

PhoneResearch

Psyma Group

puls Marktforschung

SKOPOS

TNS Infratest

YouGov

DruckenE-Mail

Suche