Tag der Marktforschung Nürnberg

Am 18.6. wurde den Nürnbergern einiges geboten. Die Tour der Marktforschung machte vor der Lorenzkirche mitten in der Altstadt Station.

Unter dem Motto „Zeig' uns deinen Lieblingsladen“ wurden die Nürnberger und Nürnbergerinnen dazu eingeladen, mit dem Smartphone ein Foto ihres persönlichen Lieblingsladens zu machen und hochzuladen. So macht die Marktforschung für Unternehmen sichtbar, was der Verbraucher persönlich erlebt - und das ohne langwierige Fragebögen und selbstverständlich völlig anonym. Auch eine Verbesserung des Services und das Abstellen von Problemen wird dadurch in Echtzeit ermöglicht.  

Bei der Eisverkostung konnten die Passanten zwischen Schokolade und Mandel wählen und ihr Eis anschließend bewerten. "Richtig" oder "falsch" gab es hier selbstverständlich ebensowenig wie bei der Frage nach dem Lieblingsladen, Marktforscher interessiert immer nur die Meinung des Befragten.

Zwischendurch wurde die Veranstaltung vom Franken Fernsehen besucht. Hier findet man den Bericht:

Viele wollten ihre Treffsicherheit an der Torwand unter Beweis stellen – und alle erfolgreichen Schützen wurden mit einem IMSF-Fußball belohnt. Auch die ganz Kleinen kamen nicht zu kurz - die IMSF-Luftballons waren einmal mehr der Renner.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Sebastian Wendl von Radio Gong.

Um den Mehrwert von Markt- und Sozialforschung am konkreten Beispiel zu zeigen, wurde im Vorfeld des Aktionstages eine Studie rund um die Themen der Stadt und ihrer Bürger durchgeführt. So wurde zum Beispiel gefragt, ob sich Nürnberg als Kulturhauptstadt Europas bewerben soll. Ebenso wurde die Bevölkerung nach ihrer Meinung zum kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellweges sowie zur künftigen Verwendung des Volksbades gefragt. Diese Studien wurden rund um den Eventtag in Kooperation mit Medienpartnern vor Ort veröffentlicht.

Unterstützt wurde die IMSF in Nürnberg von den Marktforschungsinstituten

 

DruckenE-Mail

Suche